Evaluationsmethoden im Spannungsfeld von Ansprüchen, Ressourcen und Kompetenzen – Einführung

  • Autor/Autorin: Christian Rüefli
  • Beitragsarten: Wissenschaftliche Beiträge
  • DOI: 10.38023/2605f843-f90b-428e-82d5-ff2fa83cf2ee
  • Zitiervorschlag: Christian Rüefli, Evaluationsmethoden im Spannungsfeld von Ansprüchen, Ressourcen und Kompetenzen – Einführung, in: LeGes 21 (2010) 1
Die SEVAL-Jahrestagung 2009 widmete sich dem Thema «Evaluationsmethoden». Drei Impulsreferate und vier Workshops thematisierten diverse Spannungsfelder, denen Evaluationen ausgesetzt sind, deren Bedeutung für die Evaluationsmethodik und Möglichkeiten, um mit diesen Spannungsfeldern umzugehen. Politische und konzeptionelle Fragen oder exogene Rahmenbedingungen wie Ressourcenknappheit, Zeitdruck und Komplexität prägen Evaluationsprozesse meistens stärker als erkenntnistheoretische Methodenfragen und führen oft zu einem pragmatischen Vorgehen. Deshalb sind fundierte Methodenkenntnisse und ein gemeinsamer Austausch zwischen Evaluierenden und Auftraggebenden wichtig, damit Evaluationen einen hohen Nutzen bringen. [keine Übersetzung der Zusammenfassung auf Französisch]
Seite: /
Loading page ...