Document Quality Control in Public Administrations and International Organisations: Best Practices and Recommendations

  • Autor/Autorin: Paola Migliore
  • Beitragsarten: Wissenschaftliche Beiträge
  • DOI: 10.38023/516be31f-5cb7-4aa7-82b9-ba8d6b578db5
  • Zitiervorschlag: Paola Migliore, Document Quality Control in Public Administrations and International Organisations: Best Practices and Recommendations, in: LeGes 26 (2015) 2
In 2013, the Directorate-General for Translation of the European Commission assigned the Law Department of the University of Turin (Italy) the task of conducting a study into ‘Document Quality Control in Public Administrations and International Organisations’. The aim was to gain an overview of best practices in document quality control at national level and among international organisations. This article presents a specific set of findings and recommendations with regard to the drafting, translating and revising processes for legislative texts in multilingual legal systems, and discusses examples from the various jurisdictions. / Die Generaldirektion Übersetzung der Europäischen Kommission hat das Rechtswissenschaftliche Institut der Universität Turin (Italien) im Jahr 2013 damit beauftragt, eine Studie zur Qualitätskontrolle von Dokumenten in öffentlichen Verwaltungen und internationalen Organisationen durchzuführen. Ziel war es, einen Überblick darüber zu gewinnen, welche Vorgehensweisen sich auf nationaler Ebene und in internationalen Organisationen bei der Qualitätskontrolle von Dokumenten besonders bewährt haben. Der vorliegende Beitrag stellt denjenigen Teil der Resultate und Empfehlungen vor, der die Verfahren der Redaktion, Übersetzung und Revision von Gesetzestexten in mehrsprachigen Rechtssystemen betrifft. Dazu werden konkrete Beispiele aus den verschiedenen Rechtssystemen besprochen.
Seite: /
Loading page ...