«Il nome della legge»

per una semantica dei titoli degli atti normativi nel diritto federale svizzero

  • Autor/Autorin: Jean-Luc Egger
  • Beitragsarten: Wissenschaftliche Beiträge
  • DOI: 10.38023/84f8f821-92df-4f09-854f-2d9c15838ae0
  • Zitiervorschlag: Jean-Luc Egger, «Il nome della legge», in: LeGes 12 (2001) 2
Dieser Beitrag untersucht Erlasstitel und behandelt sie als eigenständige Texteinheiten. Dabei werden einerseits die einzelnen Bestandteile des Mikrotextes‚ Erlasstitel' beschrieben und deren Funktionen sowie die semantischen Beziehungen zu den anderen Elementen des Titels und zu anderen Erlassen beleuchtet. Andererseits wird in Beispielen aufgezeigt, welche semantische Dynamik der Titel entwickeln und wie er dadurch den Kotext ganz unabhängig von der Absicht des Gesetzgebers beeinflussen kann. Es zeigt sich, dass dem Erlasstitel - ein Mikrotext, dem oft nicht genügend Beachtung geschenkt wird - durch seinen Platz und seine Stellung eine wichtige Rolle im semantischen Geflecht der Erlasse zukommt. So können selbst unbedeutende Bestandteile eines Erlasstitels einen grossen Beitrag zur besseren Übersichtlichkeit und Kohärenz der gesamten Gesetzgebung leisten. Das Potenzial, das in einer guten Titelgebung liegt, kann aber nur voll ausgeschöpft werden, wenn der Titel als Textelement mit weit reichenden semantischen Bezügen verstanden wird.
Seite: /
Loading page ...