La transparence administrative à l’épreuve des usagers

une évaluation exploratoire dans cinq cantons

  • Autoren/Autorinnen: Kaspar Spoerri / Frédéric Varone
  • Beitragsarten: Wissenschaftliche Beiträge
  • DOI: 10.38023/567769cc-5727-4151-bf9b-f2631fd36718
  • Zitiervorschlag: Kaspar Spoerri / Frédéric Varone, La transparence administrative à l’épreuve des usagers, in: LeGes 19 (2008) 1
Die Eidgenossenschaft und mehrere Kantone haben über die letzten Jahre das Prinzip des Amtsgeheimnisses durch das Öffentlichkeitsprinzip ersetzt. In verschiedenen Gesetzen ist das Recht jeder natürlichen oder juristischen Person verbrieft, Zugang zu amtlichen Dokumenten zu erhalten. Die vorliegende Evaluation basiert auf der aus diesen Gesetzen hervorgehenden aktiven sowie passiven Informationspolitik und zeigt auf, dass die Kantone Bern, Genf, Jura und Waadt sowie der Kanton Wallis, der das Öffentlichkeitsprinzip noch nicht eingeführt hat, das angestrebte Ziel einer vollständigen und schnellen Information der Bevölkerung nicht erreichen. In mehr als der Hälfte der Fälle kann der Zugang zu den erwünschten Informationen nicht garantiert werden. Aufgrund dieser unerwarteten – wenn auch vorläufigen – Erkenntnis müssen umfassendere Studien durchgeführt werden, welche auf einer umfangreicheren Grundlage die aufgezeigten Resultate bestätigen oder aber widerlegen.
Seite: /
Loading page ...