LeGes

Zurück
Veranstaltungskalender

Veranstaltungskalender – Calendrier – Calendario – Chalender

  • Zitiervorschlag: Veranstaltungskalender – Calendrier – Calendario – Chalender, LeGes 29 (2018) 3

  • 24. Januar 2019

    Ort: Winterthur
    Weitere Information
    Sprache und Recht – Projekte, Best Practices und State of the Art

    Das Kolloquium geht der Frage nach, wie die Potentiale sowie die inhaltlichen und methodischen Schnittstellen zwischen Recht und Sprache gegenwärtig erforscht und diskutiert werden. Ziel ist ein informeller Austausch über den Stand der Forschung, bestehende Best Practices, laufende Projekte und Ideen für zukünftige Themenfelder.

     

    25. Januar 2019

    Ort: Genf
    Weitere Information
    Journée du Centre d'étude, de technique et d'évaluation législatives

    La rédaction législative et administrative inclusive: la francophonie entre impulsions et résistances.

    Cette journée d’étude donnera l’occasion de faire le point sur l’état des pratiques et des règles applicables aux autorités dans le domaine de la rédaction inclusive ainsi que des méthodes proposées.

     

    5. & 7. März 2019 

    Ort: Zürich
    Weitere Information
    Kurs Gesetzesredaktion

    Die Forderung nach verständlich(er)en Gesetzen ist nicht neu, bleibt aber aktuell. In diesem Kurs wird gezeigt, wie textlinguistische Methoden beim Formulieren von Gesetzestexten eingesetzt werden können, um die Verständlichkeit zu verbessern. Der Kurs vermittelt einen Überblick über die wichtigsten Konzepte der linguistischen Textstrukturanalyse und es wird besprochen, wie diese Konzepte auf typische Probleme der Erlassredaktion angewendet werden können. Anhand von Redaktionsbeispielen aus der Praxis werden Formulierungstechniken für redaktionelle Einzelfragen erarbeitet.

     

    20. März 2019

    Ort: Lausanne
    Weitere Information
    Biennale 2019 du GREVAL – Groupe romand d‘évaluation : Devenez acteur de votre évaluation!

    Le GREVAL se réjouit de vous accueillir le mercredi 20 mars 2019 à l’EESP de Lausanne pour une demi-journée d’échange et de réflexion sur l’utilisation de différentes pratiques d’évaluation, ainsi que des ateliers méthodologiques sur les outils et approches évaluatives (modèle d’impact, évaluation coachée, etc.).

     

    10.–12. April 2019

    Ort: Murten
    Weitere Information

     

    Murtner Gesetzgebungsseminare, Grundlagenseminar I: Rechtsetzungsmethodik

    Das Seminar soll die TeilnehmerInnen in die Lage versetzen, an Rechtsetzungsprojekten selbstständig und substanziell mitzuwirken. Sie sollen dafür sensibilisiert werden, mit welcher Methodik sie ein Rechtsetzungsprojekt angehen können und welche Fragen sich dabei stellen. Es wird aufgezeigt, wie eine Problematik, die zur Rechtsetzung Anlass gibt, einer methodischen Analyse zugeführt werden kann. Ein weiterer Schwerpunkt ist der Phase der Erarbeitung eines Regelungskonzepts gewidmet. Zur Sprache kommen ausserdem die Instrumente zur Überprüfung von Erlassentwürfen sowie die Wirkungsprüfung.

     

    17. Mai 2019

    Ort: Freiburg
    Weitere Information
    Workshop Law and Language in EU and International Law

    Law and language encompasses various scientific, typically interdisciplinary approaches to the study of law with a focus on language. EU law and international law are particularly fruitful fields of research for such approaches because of their inherent transnational/international focus and because they are faced with questions of multilingualism with particular frequency (although not as the only fields of law). In both fields, recent years have seen the emergence of a number of new approaches and research projects relying on law and language methods.

     

     

    13. Juni 2019

    Ort: Bern
    Weitere Informationen
    Wissenschaftliche Tagung der Schweizerischen Gesellschaft für Gesetzgebung

    Rechtsetzung und Digitalisierung

     

     

    10. September 2019

    Ort: Zürich
    Weitere Informationen
    18. Jahrestagung des Zentrums für Rechtsetzungslehre

    Das Zentrum für Rechtsetzungslehre führt jährlich eine wissenschaftliche Tagung zu einem ausgewählten Thema der Rechtsetzung durch.

     

    11. – 14. September 2019

    Ort: Los Angeles
    Weitere Informationen

     

    Fourth ILLA, Conference 2019 (LA, US)

        
    The International Language and Law Association (ILLA), an assemblage of scholars from throughout the world, will hold its fourth general meeting and Conference to extend and deepen the society’s philosophical and theoretical orientation towards the intersection of these two fields of knowledge.

     

    13. September 2019

    Ort: Luzern
    Weitere Informationen

    SEVAL-Jahreskongress

    Die SEVAL-Strategie 2018-2021 formuliert verschiedene Ziele in Bezug auf die Förderung einer professionellen Evaluationspraxis in der Schweiz. Am Kongress sollen sich die SEVAL-Mitglieder anhand von Inputreferaten und in partizipativen Austauschformaten mit diesen Zielen und verschiedenen darauf bezogenen Massnahmen befassen. Der Kongress soll zur Sensibilisierung und Meinungsbildung der Mitglieder beitragen, eine breitere Sicht auf Chancen und Risiken verschiedener Massnahmen ermöglichen und so Grundlagen für Entscheidungen über die weitere Entwicklung schaffen.
     

    27. – 29. November 2019

    Ort: Murten
    Weitere Informationen

    Murtener Gesetzgebungsseminare, Grundlagenseminar II: Erlassredaktion

    Die TeilnehmerInnen sollen ihr Bewusstsein für die redaktionelle Seite der Gesetzgebung weiterentwickeln und ihre Fähigkeiten verbessern, Normtexte im Sinne der Verständlichkeit zu optimieren. Sie lernen, Schwächen in Erlassen zu erkennen und zu beseitigen. Insbesondere lernen sie wichtige redaktionelle Faustregeln, gute Formulierungen für häufige und problematische Normtypen sowie Hilfsmittel für die Erlassredaktion kennen und anwenden.

     

     

     

     

     

    November 2019 / Januar 2020

    Ort: Bern
    Weitere Informationen
    Gesetzgebungskurs des Bundes

    Der Gesetzgebungskurs des Bundes behandelt alle wichtigen Phasen des Gesetzgebungsverfahrens. Die Teilnehmenden erwerben die zur Leitung eines Gesetzgebungsprojekts notwendigen theoretischen und praktischen Grundlagen. Der Kurs wird zweisprachig durchgeführt und richtet sich an Mitarbeitende der Bundesverwaltung, die Gesetzgebungsaufgaben wahrnehmen.